ANFRAGE
40_jahre_title_l.jpg

40 Jahre Vorwärtsdrang!

Kein Scherz: Heute ist kein Tag wie jeder andere! Denn heute vor 40 Jahren hat  klein angefangen, was inzwischen ganz groß geworden ist – und sich längst zum weltweit führenden Hersteller innovativer Kontroll-, Inspektions-, Ausleit- und Etikettiersysteme zur lückenlosen Inline-Qualitätssicherung bei der Abfüllung und Verpackung von Getränken, Lebensmitteln und Pharmazeutika entwickelt hat: Am 1. April 1979 wurde die HEUFT SYSTEMTECHNIK GMBH gegründet!

Mit gerade einmal zwölf Vertrauten startete Bernhard Heuft damals den Betrieb in Burgbrohl in der Vulkaneifel. Dass die Stärke seines topmotivierten Teams sich in den letzten 40 Jahren auf weltweit über 1.200 Mitarbeiter verhundertfacht hat, illustriert eindrucksvoll, dass damals schon die richtigen Weichen gestellt worden sind, um das junge Familienunternehmen nachhaltig auf die Erfolgsspur zu bringen.

Und zwar im wahrsten Sinne: Das erste Patent erhielt HEUFT nämlich für eine echt geniale Erfindung des Fimengründers, die auch heute noch den State of the art bei der treffsicheren stehenden High-Speed-Ausleitung von fehlerhaftem Leer- und Vollgut definiert: Die Multisegment-Fließweiche HEUFT DELTA-FW.

 

Echte Innovationen zur Inline-Qualitätssicherung

Über 500 weitere Patente sind seitdem hinzugekommen – und damit echte technologische Alleinstellungsmerkmale, die nicht nur die Inline-Qualitätssicherung bei der Abfüllung und Verpackung von Getränken, Lebensmitteln und Arzneimitteln nachhaltig optimieren, sondern auch den Wirkungsgrad ganzer Linien.

Von der ersten optischen Füllstandskontrolle bis zum multi-processingfähigen Füllmanagement-System, vom ersten Leerflascheninspektor im effizienten Geradeauslauf bis zur All-Surface-Leerbehälterinspektion auf unter einem Quadratmeter Grundfläche, vom einzigartigem gepulsten Röntgen bis zur eigenen Echtzeit-Bildverarbeitung, von der sauberen Etikettierung bis zur präzisen Kennzeichnungsprüfung, von der harmonischen Bändersteuerung bis zur umfassenden Linienanalyse: Ein breites Spektrum innovativer Technologien aus dem modularen HEUFT-Baukasten setzt seit 40 Jahren die Maßstäbe bei der effizienten Inline-Qualitätsicherung.

 

Automatisierung und Anwender-Support von Anfang an

Von Anfang an standen in der Grundlagenforschung und Lösungsentwicklung nicht nur maximale Automatisierung bei der präzisen Produktverfolgung, sicheren Fehlererkennung und gezielten Fehlerausleitung im Vordergrund, sondern auch die konsequente Unterstützung des Anwenders. So brachte HEUFT die allerersten Systeme mit Monitor für einfach mehr Übersicht in den Flaschenkeller. Schon bald folgte eine eigene grafische Benutzeroberfläche, dann die audiovisuelle HEUFT NaVi-Benutzerführung und zuguterletzt eine echte Sprachsteuerung für volle Betriebssicherheit und Produktivität.
Nicht allein der innovative Vorwärtsdrang mit unzähligen technologischen Pionierleistungen der letzten 40 Jahre hat das mittelständische Familienunternehmen nachhaltig auf Erfolgskurs gebracht, sondern auch der daraus resultierende kontinuierliche Zuwachs an Betriebsfläche, internationalen Vertriebs- und Servicestandorten sowie kompetenten Mitarbeitern u.a. in Forschung und Entwicklung, Produktion, Projektierung und Support.

Alle Meilensteine der Unternehmensgeschichte jetzt einzeln aufzuführen, sprengt den Rahmen. Deshalb startet hier demnächst eine ganze Reihe aktueller Beiträge, die diese und zahlreiche weitere Aspekte der bewegten Historie und und vielversprechenden Zukunft des führenden Herstellers überlegener Inline-Qualitätssicherungssysteme näher beleuchtet. Doch jetzt wird erst einmal gefeiert; schließlich ist heute ein ganz besonderer Tag!