ANFRAGE
heuft-verpackungsvielfalt-title-l-2.jpg

Vom Blister bis zum Kanister!

Die Vielfalt an Verpackungen, die von HEUFT-Systemen inspiziert werden können, nimmt ständig zu.

HEUFT kontrolliert Flaschen. Das hat sich inzwischen herumgesprochen. Getränkeabfüller in aller Welt setzen nun schon seit mehr als 40 Jahren auf unser Equipment zur präzisen Inline-Qualitätsinspektion und treffsicheren Fehlerausleitung bei der Abfüllung von Flaschen unterschiedlichster Formate aus Glas oder Kunststoff.

Wie jüngst hinzugekommene HEUFT-Systeme speziell zur Inspektion und Dichtigkeitskontrolle von pharmazeutischen Blow-Fill-Seal-Ampullen und -Infusionsflaschen beweisen, sind das aber noch längst nicht alle leeren und vollen Packmittel, die von uns unter die Lupe genommen werden.

 

Von der Getränkedose bis zum Babybrei-Tray

Fullscreen

Schon seit Jahrzehnten zählen Geräte zur Qualitätssicherung von Getränkedosen oder Getränkekartons zum permanent ausgebauten Portfolio aus dem modularen HEUFT-Baukasten. Auch Sekundärverpackungen wie Getränkekästen, Trays und Kartons werden von unseren Gebindeinspektoren untersucht. Das gilt natürlich genauso für Umverpackungen zum Beispiel von Babybrei- und Konfitüren-Gläsern, Milchtüten, Ketchup- und Saucenflaschen.

Spätestens seit der Markteinführung unserer eigenen gepulsten Röntgentechnologie zur schonenden und präzisen Fremdkörperdetektion und der ersten Version unserer intelligenten Hochleistungsbildverarbeitung vor fast 20 Jahren rücken HEUFT-Inspektoren zunehmend in den Fokus der Lebensmittelbranche. Und zwar nicht nur zur gerade in diesem Sektor so wichtigen Glas-in-Glas-Erkennung.

 

Vom Food-Glas bis zum Quetschbeutel

Auch andere Fremdobjekte, Verpackungsdefekte, Produktfehler und -unvollständigkeiten werden damit zuverlässig identifiziert: Unterschiedliche HEUFT eXaminer II-Systeme untersuchen neben vollen Flaschen und Weithalsgläsern unter anderem fertig bepackte Pizzakartons, Tiefziehschalen, Konservendosen, Flow-Packs, Pralinenschachteln, Schokoriegel, Pouches, Standboden- und Smoothie-Quetschbeutel wie auch Verbundverpackungen – je nach Anwendungsfall top-down, von der Seite her oder auch aus mehreren Perspektiven zugleich, um bei minimaler Strahlung eine komplettabdeckende Röntgeninspektion sicherzustellen. Und der Rohrleitungsinspektor der neuen Generation untersucht Produktmasse sogar schon vor dem Verpacken.

Selbstverständlich lässt sich das gepulste Röntgen auch mit anderen Erkennungsverfahren wie vor allem smarter Hochleistungsoptik kombinieren. Mit Letzterer funktioniert etwa die Etiketten- und Verschlussinspektion von Flaschen, Gläschen, Dosen, Bechern und Tiegeln genauso gut wie unter anderem die Ausstattungs-, Design- und Kennzeichnungsprüfung von Chipsröhren und vielen weiteren Primär- und Sekundärverpackungen. Und zur präzisen Dichtigkeitskontrolle unterschiedlichster Vollpackmittel aus PET, HDPE oder PE checkt der HEUFT squeezer II deren Füllstand und Innendruck.

 

Vom Kanister bis zum Blister

Neben Getränke- und Lebensmittelverpackungen können das auch großformatige Kanister oder Henkelflaschen sein, die zum Beispiel Reinigungsmittel oder Pflege- und Healthcare-Produkte enthalten. Auch für befüllte Aerosol-Spraydosen hat HEUFT eine Lösung zur präzisen Füllstands- und Dichtigkeitskontrolle parat, die sich gefahrlos in explosionsgefährdeten ATEX-Bereichen betreiben lässt. Zusätzlich inspizieren HEUFT-Systeme Flakons, Tiegel, Sirup-, Sprüh- und Medizinalflaschen und weitere Arzneimittel-Primärverpackungen. Ganz neu hinzugekommen sind in diesem Jahr die beiden eingangs erwähnten HEUFT spotter II BFS-Systeme zur Blow-Fill-Seal-Ampullen- und -Infusionsflascheninspektion.

Stark nachgefragt in der Pharmabranche wird zurzeit außerdem der HEUFT spotter II PHS, der mit Vakzinen und anderen Parenteralia befüllte Vials untersucht. Ebenfalls interessant für Medizinproduzenten: Die radiometrische Top-Down-Inspektion von Blistern und den darin enhaltenen Tabletten mit dem HEUFT eXaminer II XB und der HEUFT Syringer zur Fertigspritzeninspektion.

 

Die richtige Inspektionslösung für vielfältige Verpackungen

Wie üblich bei unseren Geräten der neuen Generation gelingen Sorten- und Formatwechsel vollautomatisch innerhalb kürzester Zeit – sämtliche Erkennungseinheiten passen sich ganz von selbst an das geänderte Packmittel an.

Mit HEUFT-Systemen ist also viel mehr möglich als lediglich die Qualitätskontrolle von Getränkeflaschen im Abfüll- und Verpackungsprozess. Vom einzelnen Food-Glas bis zum ganzen Tray, von der Tiefziehschale bis zum Quetschbeutel und vom Blister bis zum Kanister absolvieren sie eine hochpräzise Inline-Inspektion einer ständig zunehmenden Vielfalt unterschiedlichster Packmittel. Auch für Ihren konkreten Anwendungsfall ist mit Sicherheit das Richtige dabei!