Spraydosen-Füllstandskontrolle und -Verteilung

 
vx-atex_ph.png

HEUFT VX ATEX

Füllstandskontrolle in explosiver Atmosphäre: Risikolose Überprüfung im Aerosol-Bereich.

Die Füllhöhe von Spraydosen überprüfen und den Behälterstrom aufteilen – mit dem HEUFT VX ATEX gelingt das sogar in einer „explosiven Atmosphäre": Das speziell für die Aerosol–Industrie entwickelte System erfüllt die ATEX-Kriterien für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen und trägt die Kennzeichnung Ex II 3G EEX IIB T4. Damit ist es gefahrlos in Abfüllbereichen einsetzbar, in denen sich ein riskantes Luft-Gas-Gemisch bilden kann.

ANFRAGE

Füllstandskontrolle

Unter- und Überfüllungen zuverlässig finden: Genaue Füllstandskontrolle im EX-Bereich.

Genau, risikolos, zuverlässig: Wenn der Füllstand nicht stimmt, drohen Vertrauensverlust beim Kunden und ernsthafte juristische Konsequenzen. Betroffene Behälter müssen deshalb unbedingt ausgeschleust werden, bevor sie in den Handel gelangen. Bei Spraydosen stellen vor allem Überfüllungen ein Risiko dar. Der HEUFT VX ATEX bedient sich der Röntgentechnologie und löst somit bisher verwendete Wägeverfahren ab.

Weiterlesen...

Möglich macht das die strikte Trennung von Kontrolleinheit und Erkennung: Während sich erstere außerhalb des Gefahrenbereichs befindet, kann letztere sicher in Risikozonen der ATEX-Gruppe II, Kategorie 3G, arbeiten. Vor Hitze, elektrischer und elektrostatischer Energie ist sie bestens geschützt; das Explosionsrisiko ist gebannt. Je nach Größe und Format der Spraydose lässt sich das Gerät mit bis zu zwei Messbrücken ausstatten, die sowohl Unter- als auch Überfüllungen identifizieren können. Mit dem integrierten Quantifying lässt sich die durchschnittliche Füllmenge ganzer Chargen überprüfen.

 

Automatisches Sampling:

Produktionsqualität regelmäßig überprüfen: Musterhafte Probenentnahme.

Geregelt, individuell, repräsentativ: Zur internen Qualitätssicherung realisiert der HEUFT VX ATEX eine mustergültige Entnahme von Proben. Die frei definierbare Ausleitung der gewünschten Anzahl an Behältern bzw. einer ganzen Reihe aufeinanderfolgender Behälter ermöglicht ein Querschnitts-Sampling der Produktion.

Weiterlesen...

Zusätzlich ist es möglich, individuelle Bedingungen wie z.B. die Mindestgeschwindigkeit zu definieren, um repräsentative Proben unter Standard-Produktionsbedingungen zu ziehen.

 

Behälterverteilung

Den Produktionsstrom aufteilen: Distribution auf mehrere Bahnen.

Gezielt, gleichmäßig, effektiv: Der HEUFT VX ATEX verteilt den Behälterfluss bei Bedarf auf bis zu drei Transportbahnen. Das Aufteilungsverhältnis ist frei wähl- und regulierbar. Spezielle Stauschalter gewährleisten eine gleichmäßige Auslastung der Bahnen; sie erkennen volle Bandbereiche und schließen sie von der Distribution aus. Das Ergebnis: Ein deutlich besserer Wirkungsgrad der gesamten Anlage.

Fehlerausleitung

Rückrufe verhindern: Sichere Ausschleusung fehlerhafter Behälter.

Schnell, schonend, treffsicher: Höchste Präzision bei der Fehlererkennung nützt nur dann etwas, wenn betroffene Produkte anschließend auch aus dem Verkehr gezogen werden. Das erledigen Ein- und Mehrsegment-Ausleitsysteme der HEUFT rejector-Reihe präzise und schonend zugleich.

Produktmonitoring und Selbsttests

Auf Nummer sicher gehen: Exakte Produktverfolgung, regelmäßige Selbsttests.

Immer wissen, wo sich ein bestimmtes Produkt aktuell befindet: Dazu wird jedes einzelne ganz genau verfolgt. Das stellt sicher, dass keines uninspiziert bleibt.

Weiterlesen...

Die integrierte Ausleitüberwachung checkt, ob auch jedes als fehlerhaft identifizierte Erzeugnis tatsächlich aus dem Verkehr gezogen wird. Eine regelmäßige Überprüfung der Erkennungsleistung gewährleisten standardisierte Testprogramme. Netzwerkbasiert lassen sich die Ergebnisse lückenlos dokumentieren und langfristig archivieren.

 

 

HEUFT SPECTRUM TX

Zentral steuern: Eine Plattform für alle Anforderungen.


Präzise, netzwerkfähig, systemübergreifend: HEUFT SPECTRUM TX bildet die Basis des Baukastensystems für unterschiedlichste Technologien, Module und Funktionen. Die Geräte der gleichnamigen Generation lassen sich dank dieser universellen Plattform passgenau an individuelle Anforderungen vor Ort anpassen und jederzeit nachrüsten.

Weiterlesen...

Eine systemübergreifende Komponentengleichheit von 70 Prozent sichert eine hohe Ersatzteilverfügbarkeit. Multi-processingfähig generiert die zentrale HEUFT SPECTRUM TX-Steuereinheit eine hohe Präzision bei der kontinuierlichen Produktverfolgung und Qualitätssicherung. Eine zukunftssichere Netzwerkanbindung stellt eine zuverlässige Fernwartung und Betriebsdatenerfassung für optimale Effizienz und Produktivität sicher. Selbstentwickelte Hard- und Software und ein eigenes Betriebssystem sorgen für Rechenpower und bieten Viren und Malware keine Chance.

 

HEUFT PILOT

HEUFT-Systeme sicher betreiben: Grafische Benutzeroberfläche mit praktischen Tools.

Übersichtlich, hilfreich, gezielt: Die grafische Benutzeroberfläche HEUFT PILOT überzeugt durch eine leicht verständliche, multilinguale Menüstruktur mit umfangreichen Hilfswerkzeugen. Damit fällt der sichere Betrieb von HEUFT SPECTRUM TX-Systemen nicht schwer.

Weiterlesen...

Wichtige Informationen und eindeutige Fehlermeldungen mit Wartungshinweisen unterstützen den jeweiligen Anwender gezielt. Das vermeidet – zum Beispiel bei Sortenwechseln – Fehleinstellungen und verkürzt Stillstände. Dazu tragen auch passwortgeschützte, auf den jeweiligen Aufgabenbereich angepasste Benutzerebenen bei. Zusätzlich integriert: Ein komplettes Online-Benutzerhandbuch und ein Tool zur unkomplizierten Identifikation und direkten Bestellung von Ersatzteilen.

 

Fullscreen

Netzwerktechnologien

Alles vernetzen: Online-Anbindung für mehr Effizienz und Qualität.

Informationsübermittlung in Echtzeit, Betriebsdatenerfassung, Linienanalyse und Fernwartung: Die Lösung heißt Vernetzung!

Weiterlesen...

Für eine Top-Linieneffizienz und ein optimales Qualitätsmanagement mit deutlich schnelleren und einfacheren Arbeitsabläufen verfügen HEUFT-Systeme über zukunftssichere Netzwerk-Schnittstellen (Gigabit-Ethernet, TCP/IP) zur Online-Anbindung per Internet und Datenbankinterface (SQL/DDE). Produktionsdaten, Schichtprotokolle, Produktivitäts-, Fehler- und HACCP-Grenzwertanalysen werden so netzwerkweit verfügbar. Das Resultat: Eine frühzeitige Erkennung von Qualitäts- und Wirkungsgradproblemen. Die firewallgeschützte Direktverbindung mit dem HEUFT TeleService realisiert rund um die Uhr eine kompetente Fernwartung.

 

HEUFT rejector

Fehlerhafte Erzeugnisse aus dem Verkehr ziehen: Die passende Ausleitung für alle Fälle.

Für den HEUFT VX ATEX eignen sich beispielsweise die Einzelsegment-Ausleitung HEUFT mono sowie die Mehrsegment-System HEUFT DELTA-FW optimal.

Einzelsegment-Ausleitungen:

 

  • Der HEUFT pusher befördert Vollbehälter mit einem wohldosierten Stoß in einen Abfallbehälter. Selbst in High-Speed-Linien mit einem Output von bis zu 130.000 Behältern pro Stunde arbeitet die Einzelsegment-Ausleitung präzise und zuverlässig. Vor allem in Dosenlinien zeigt sie ihre wahren Qualitäten.
  • Der HEUFT mono ist eine kostengünstige Einsegment-Ausleitweiche, die Voll- und Leerbehälter sicher aus dem Verkehr zieht. Sie eignet sich optimal für den Einsatz in Abfülllinien mit einer Leistung von bis zu 72.000 Behältern in der Stunde.
  • Der HEUFT eMono ist überall dort, wo der Einsatz pneumatisch betriebener Ausleitungen aus ökonomischen oder hygienischen Gründen keinen Sinn macht, die clevere Alternative zum HEUFT mono. Er braucht keine teure Druckluft – und Strom praktisch nur in dem Moment, in dem sein Ausleitsegment ausgefahren wird, um fehlerhafte Behälter auf einen Ausleittisch bzw. in einen Container zu befördern. Dank flexibler Ansteuerung kann er die Vorschubkraft des Ausleitsegments während der Ausschleusung sogar an das Gewicht der Verpackung anpassen. Fehlerbehälter mit unterschiedlicher Füllmenge werden so jeweils gleich weit ausgeleitet und landen genau auf derselben Bahn. Je nach Anwendungsfall erreicht er eine Maximalleistung von bis zu 180.000 Behältern pro Stunde.
  • Der HEUFT flip ist eine Ausleitung für Voll- und Leerbehälter aller Formate. Im Vergleich zu herkömmlichen Systemen kommt sie mit einer halb so großen mechanischen Belastung des Hubzylinders aus. Besonders gut eignet sich der HEUFT flip zur sicheren stehenden Ausleitung leichter zylindrischer Behälter in Linien mit einer Leistung von bis zu 60.000 Behältern pro Stunde.

 

Multisegment-Ausleitungen:

  • Die HEUFT DELTA-FW wurde speziell zur stehenden Ausleitung und Verteilung runder, befüllter Flaschen und Dosen entwickelt. Ihre bis zu 16 Segmente bilden eine Ausleitkurve, an der die Behälter entlanggeführt werden. Folgt auf einen fehlerhaften ein guter Behälter, so werden die Segmente nur so kurz ausgefahren, dass der gute auf keinen Fall berührt, der schlechte aber auf jeden Fall ausgeleitet wird. Und das bei Linienleistungen von bis zu 150.000 Behältern pro Stunde.
  • Die HEUFT DELTA-K eignet sich ideal zur Sortierung oder stehenden Ausleitung von Leerbehältern sowie zur Verteilung leerer und befüllter Behälter. Ihre bis zu 16 Segmente lassen sich so schnell einzeln ausklappen, dass ungeeignete Behälter problemlos ausgeleitet werden können, ohne vorausgehende oder nachfolgende zu berühren. Selbst bei hohen Linienleistungen von bis zu 72.000 Behältern pro Stunde zieht sie so nur fehlerhafte Produkte aus dem Verkehr.
  • Die HEUFT XY verteilt Vollbehälter aus PET und Glas und sogar Pakete auf bis zu vier Bahnen. Zudem sortiert sie Leerbehälter und leitet Flaschen besonders schonend aus, ohne deren Ausrichtung zu verändern. Auch sehr große, extrem leichtgewichtige, instabile und unterschiedlichst geformte Behältertypen bereiten ihren servogesteuerte Ausleitsegmenten keine Probleme. Damit eignet sie sich optimal für den Einsatz in PET-Linien mit einem Leistungsbereich von bis zu 36.000 Behältern pro Stunde und in Glaslinien, in denen bis zu 60.000 Behälter pro Stunde gefahren werden.

  • Röntgentechnologie zur präzisen Füllstandskontrolle von Aerosol-Behältern
  • effizienzsteigernde Alternative zu hergebrachten Wägesystemen
  • gefahrloser Einsatz in explosionsgefährdeten Abfüllbereichen durch strikte Trennung von Kontroll- und Steuerungseinheit
  • maximale Erkennungsgenauigkeit unabhängig von der Liniengeschwindigkeit
  • höhere Produktionsleistung bei niedrigerer Transportgeschwindigkeit dank deutlich geringerer Behälterabstände
  • Leistungsbereich: bis zu 1.000 Behälter pro Minute