Spritzen- und Kanüleninspektion

 
HEUFT_Syringer_Modul_.png

HEUFT Syringer

Injektionsinstrumente umfassend untersuchen: Gezielte Fehlerdetektion.

Die gepulste Röntgentechnologie von HEUFT eignet sich optimal für ein breites Spektrum an Inspektionsanwendungen bei der Qualitätssicherung von Pharmazeutika. Jetzt ist sie zur direkten Integration in Verpackungsmaschinen für Spritzen und Kanülen erhältlich, aber auch als Stand-alone-Lösung: Der HEUFT Syringer identifiziert da, wo mit herkömmlichen Kameratechnologien nur ein kompletter, von außen sichtbarer Durchstich des Nadelschutzes detektierbar war, auch Spritzen mit nur leicht angestochenen soft-needle-shields (SNS) und verbogenen Nadeln. Darüber hinaus werden von außen nicht erkennbare fehlerhafte Dichtelemente sowie schief sitzende Originalitätsverschlüsse sicher identifiziert. Die äußerst niedrige Strahlung erlaubt erstmals den Einsatz von Röntgentechnik gleich vor dem Befüllen der Injektionsinstrumente mit aktiven pharmazeutischen Inhalten (API).

 

ANFRAGE

Nadel- und Schutzhaubeninspektion

Defekte Injektionsinstrumente rechtzeitig identifizieren: Inspektion mit gepulster Röntgentechnologie.

Vorhanden, funktionsfähig, sicher: Ob das bei Injektionsnadeln von Fertigspritzen und deren Schutzhauben der Fall ist, überprüft der HEUFT Syringer direkt vor dem Befüllen mit API.

Weiterlesen...

Dazu werden nur in dem Moment, in dem sich ein zu untersuchendes Produkt im Inspektionsbereich befindet, Röntgenblitze ausgegeben, die nur eine Tausendstelsekunde kurz sind. Gegenüber herkömmlichen Röntgenscannern minimiert das die Strahlenbelastung und verhindert zugleich Bewegungsunschärfen. Selbst bei der High-Speed-Inspektion ist so ein Höchstmaß an Erkennungssicherheit gewährleistet: Spritzen mit verbogenen Nadeln oder durchstoßenen Schutzhauben werden ebenso sicher detektiert wie solche mit innenseitig angestochenen SNS, fehlerhaften Dichtelementen oder schiefsitzenden Originalitätsverschlüssen.

 

Detektion von Kontaminationen und Defekten

Verunreinigte und defekte Injektionsinstrumente aufspüren: Inspektion mit gepulster Röntgentechnologie.

Fremdstoffe, Verunreinigungen, Defekte: Auch Spritzen und Kanülen mit solchen Fehlern entgehen der Röntgeninspektion nicht. Kontaminationen und Verschmutzungen in ihrem Innern werden bei minimaler Strahlenbelastung genauso sicher identifiziert wie Defekte an ihrer Oberfläche.

Weiterlesen...

Außerdem gelingt so die präzise Überprüfung des korrekten Zusammenbaus der Fertigspritzen. Da kein Dauerstrahl emittiert wird, sondern lediglich millisekundenkurze Röntgenblitze, ist die Inspektion von bis zu 1.200 Injektionsinstrumenten pro Minute schonend und präzise zugleich.

 

Fehlerausleitung

Rückrufe verhindern: Sichere Ausschleusung fehlerhafter Behälter.

Schnell, schonend, treffsicher: Höchste Präzision bei der Fehlererkennung nützt nur dann etwas, wenn betroffene Produkte anschließend auch aus dem Verkehr gezogen werden. Das erledigen Ein- und Mehrsegment-Ausleitsysteme der HEUFT rejector-Reihe präzise und schonend zugleich.

Produktmonitoring und Selbsttests

Auf Nummer sicher gehen: Exakte Produktverfolgung, regelmäßige Selbsttests.

Immer wissen, wo sich ein bestimmtes Produkt aktuell befindet: Dazu wird jedes einzelne ganz genau verfolgt. Das stellt sicher, dass keines uninspiziert bleibt.

Weiterlesen...

Die integrierte Ausleitüberwachung checkt, ob auch jedes als fehlerhaft identifizierte Erzeugnis tatsächlich aus dem Verkehr gezogen wird. Eine regelmäßige Überprüfung der Erkennungsleistung gewährleisten standardisierte Testprogramme. Netzwerkbasiert lassen sich die Ergebnisse lückenlos dokumentieren und langfristig archivieren.

 

 

HEUFT SPECTRUM II

Einfach automatisieren: Universelle Geräteplattform für maximale Performance.

Hochautomatisiert, universell, leistungsstark: HEUFT SPECTRUM II sorgt für optimale Erkennungs- und Betriebssicherheit bei der Inline-Inspektion zur nachhaltigen Sicherung von Produktqualität und Linieneffizienz.

Weiterlesen...

Die übergreifende multi-processingfähige Steuerungseinheit für unterschiedliche Module, Systeme und Anwendungsfälle beeindruckt durch ihren außergewöhnlichen Grad an Automatisierung: Sorten- und Formatwechsel gelingen ohne manuelle Eingriffe. Die einzigartige Mensch-Maschinen-Schnittstelle der universellen Geräteplattform ist selbsterklärend. Personelle Ressourcen werden so wirksam geschont. Selbstentwickelte Hard- und Software der neuesten Generation und eine zukunftssichere Netzwerk-Anbindung realisieren höchste Rechenpower und eine Datenübertragung in Echtzeit. Das Ergebnis: Maximale Präzision bei der zielsicheren Produktverfolgung, -inspektion und -ausleitung.

 

Fullscreen

 

HEUFT NaVi

Einfach wissen, was zu tun ist: Selbsterklärende audiovisuelle Benutzerführung.

Intuitiv, individuell, audiovisuell: Um HEUFT SPECTRUM II-Systeme sicher zu betreiben, braucht man keine Vorkenntnisse. Die Benutzerführung HEUFT NaVi erklärt sich von selbst und unterstützt den jeweiligen Anwender Schritt für Schritt.

Weiterlesen...

Ein RFID-Login mit benutzerbezogenen Zugriffsrechten schafft Übersicht und macht dem jeweiligen Anwender die Arbeit einfach einfach: Auf der aufgeräumten Touchscreen-Benutzeroberfläche mit flacher Menüstruktur, integrierten Tutorials und passgenauen Hilfswerkzeugen bekommt er nur das zu sehen, was er tatsächlich braucht, um seine spezifischen Aufgaben optimal zu erfüllen. Dabei unterstützt ihn eine virtuelle Assistentin. Sie spricht mit ihm und erklärt ihm genau, was wann wo zu tun ist. Zielgerichtet und fokussiert aufs Wesentliche macht die audiovisuelle Benutzerführung HEUFT NaVi den sicheren Betrieb von HEUFT-Systemen einfach einfach!

 

Fullscreen

HEUFT reflexx²

Einfach mehr erkennen: Echtzeit-Bildverarbeitung mit individuellem Teach-In.

Schnell, hochauflösend, smart: Die neue Generation der selbst entwickelten Hard- und Software zur Bildverarbeitung bietet eine viermal höhere Prozessorgeschwindigkeit als ihr Vorgänger. In Echtzeit setzt sie die Aufnahmen der einzelnen Kamera- oder Röntgeneinheiten in hochauflösende, rauschfreie Erkennungsbilder um.

Weiterlesen...

Zugleich realisiert HEUFT reflexx² nicht nur die gezielte Erkennung unterschiedlichster Objekte, sondern – anhand bis zu 50 verschiedener Merkmale wie Größe oder Textur – auch deren individuelle Klassifikation: Unkritische Eigenschaften lassen sich ganz einfach als Gut-Objekte einlernen. Betroffene Behälter werden so nicht mehr ausgeleitet. Aus dem Verkehr gezogen wird nur das, was auch wirklich raus muss. Das senkt die Fehlausleitrate und hält die Effizienz und Produktivität der ganzen Abfülllinie hoch.

 

Fullscreen

Netzwerktechnologien

Alles vernetzen: Online-Anbindung für mehr Effizienz und Qualität.

Informationsübermittlung in Echtzeit, Betriebsdatenerfassung, Linienanalyse und Fernwartung: Die Lösung heißt Vernetzung!

Weiterlesen...

Für eine Top-Linieneffizienz und ein optimales Qualitätsmanagement mit deutlich schnelleren und einfacheren Arbeitsabläufen verfügen HEUFT-Systeme über zukunftssichere Netzwerk-Schnittstellen (Gigabit-Ethernet, TCP/IP) zur Online-Anbindung per Internet und Datenbankinterface (SQL/DDE). Produktionsdaten, Schichtprotokolle, Produktivitäts-, Fehler- und HACCP-Grenzwertanalysen werden so netzwerkweit verfügbar. Das Resultat: Eine frühzeitige Erkennung von Qualitäts- und Wirkungsgradproblemen. Die firewallgeschützte Direktverbindung mit dem HEUFT TeleService realisiert rund um die Uhr eine kompetente Fernwartung.

 

  • sichere Spritzen- und Kanüleninspektion noch innerhalb der Verpackungsmaschine zur präzisen Detektion bislang nicht erkennbarer Fehler
  • zuverlässige Überprüfung von bis zu 1.200 Spritzen pro Minute
  • einzigartige Röntgenblitzer statt Zeilenscan mit Dauerstrahl
  • maximale Erkennungssicherheit bei minimaler Strahlenbelastung
  • minimale Fehlausleitrate dank Echtzeit-Bildverarbeitung HEUFT reflexx²
  • zuverlässige Audit-Trail-Dokumentation
  • sichere Erfüllung der grundlegenden FDA-, GMP-, GAMP5- und 21-CFR-Teil-11-Anforderungen